Navigation

BLACK RIVER GORGES NATIONALPARK

Der Black River Gorges Nationalpark auf Mauritius ist von einer atemberaubenden Einzigartigkeit. Unberührter ältester Regenwald der Erde. Eine Vielzahl einheimischer Tiere und Pflanzen in freier Natur. Tosende Wasserfälle über 200 Meter in die Tiefe stürzend. Fantastische Ausblicke.  Anfrage Mauritius Urlaub

Black River Gorges Nationalpark

Black River George Nationalpark Mauritius@  MTPA_Bamba
Black River George Nationalpark Mauritius@  MTPA_Bamba
Atemberaubendes Naturerlebnis

Der Black River Gorges Nationalpark Mauritius wurde am 15. Juni 1994 vom Präsidenten der Republik Mauritius verkündet. Es ist einer der seltensten Wälder der Welt. Er wurde deshalb zum UNESCO Naturerbe erklärt. Der Nationalpark  liegt im Südwesten der Insel Mauritius und umfasst eine Fläche von 6.574 Hektar Wald. Das entspricht etwa 3,5 Prozent der gesamten Landesfläche Mauritius. Der höchste Punkt von Mauritius, der Piton de la Rivière Noire mit 828 Metern, befindet sich im Nationalpark.

Karte zum Black River Gorges Nationalpark


Management

Gemanagt wird der Black River Gorges Nationalpark von der NPCS (National Park and Conservation Service) vom Ministerium für Agrarwirtschaft und Fischerei.

Die Mauritian Wildlife Foundation, eine NGO auf nationaler Ebene ist ebenfalls aktiv im Naturschutz des Nationalparks von Mauritius involviert.

Es gibt rund 60 Kilometer markierte Wanderwege für die Besucher.

Le Pétrin

In Le Pétrin ist der wichtigste Zugang zum BRGNP vom zentralen Mauritius. Dies ist auch der Ausgangspunkt für mehrere längere Wanderungen. Ein Ranger bewacht den Eingang. In Le Pétrin befindet sich das Hauptinformationszentrum des Parks in dem Broschüren und weitere Informationen erhältlich sind.

Black River Gorges Nationalpark Karte (C) JUREBU
Black River Gorges Nationalpark Karte (C) JUREBU
Zum ersten Aussichtspunkt sind es ca. 30 Minuten von der Straße. Die Wanderung führt durch Hecken und dichten Wald. Auf einer Lichtung genießen Sie eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge. Ein angenehmes Klima entschädigt für eine stundenlange und unvergessliche Erlebniswanderung. Ein Ausflug für alle Altersgruppen mit der Einschränkung für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Besucher.

Alexandra Falls und Gorges Viewpoint 

Beide Aussichtspunkte liegen neben der Hauptstraße. Gorges Viewpoint ist besonders brillant, da man von oben in die Schlucht sieht.

Fauna und Flora

Der Park ist die Heimat von 28 endemischen Vogelarten und 163 endemischen Pflanzenarten. Die enorme Zunahme der menschlichen Bevölkerung, die Einführung gebietsfremder Tier -und Pflanzenarten und Naturkatastrophen, wie Wirbelstürme, fördern leider nicht den Bestand.

Video zum Black River Gorges Nationalpark


Naturschutz

Im Black River George Nationalpark wird aktiver Naturschutz betrieben. Der Park unterhält deshalb vier Außenstellen, die von Mitarbeitern des Nationalparks, der NGO Mauritius Wildlife Foundation und Studenten verwaltet werden.

Die Außenstellen sind für die Freilassung von in Gefangenschaft gezüchteter Vögel zuständig. Besonders geht es um den Schutz bedrohter endemischer Vogelarten, wie Mauritius-Turmfalke, Rosa Taube und Mauritius-Sittig.

Makaken, Tenreks, Hirsche, Rehe, Wildschweine, verschiedene Schmetterlinge und Flughunde sind ebenfalls im Nationalpark auf Mauritius zu finden.

Die Anfahrt des Parks ist auf verschiedenen Wegen möglich. Leider nicht mit öffentlichem Nahverkehr.

Hier geht's zur Homepage Kombireise Mauritius:

Share

Gabriele Müller

JUREBU ist ein Online-Reisebüro, Kombireisen- und Asien Reisen Spezialist seit 2007.

Post A Comment: